Strömungsmechanik

Im Hauptstudium werden sich die Studenten mit der Mechanik der Flüssigkeiten und Gase beschäftigen. Grundbegriffe der Mechanik wurden bereits im Grundstudium behandelt, so daß insbesondere die Vermittlung des sich von den Festkörpern unterscheidenenden mechanischen Verhalten der Fluide im Vordergrund steht. Ausgewählte Schwerpunkte sind

  • Eigenschaften und Kinematik der Kontinua
  • Bilanzgleichungen
  • Materialgleichungen
  • spezielle Bewegungsgleichungen
  • Hydrostatik
  • laminare Schichtenströmungen
  • hydrodynamische Schmierungstheorie
  • turbulente Strömungen

Im Praktikum werden die Versuche "Ermittlung von Materialkennwerten", "Druckverluste in Rohrleitungen und Rohrleitungsbauteilen", "Reynoldszahl", "Luftströmung" sowie "Turbulenter Freistrahl" durchgeführt. Dabei geht es neben dem Erkennen der grundlegenden strömungsmechanischen Prinzipien insbesondere um die Anwendung verschiedener Strömungsmeßverfahren.

In Ergänzung der Pflichtvorlesung "Strömungsmechanik" werden fakultativ die Lehrveranstaltungen "Höhere Strömungslehre", "Potentialtheorie", und "Grenzschichttheorie" angeboten.

 




Zurück zur übergeordneten Seite

  » letzte Aktualisierung: 08.11.2017
Impressum und Haftungsausschluss / © Web presence designed by TMS