Technische Mechanik

Die "Technische Mechanik" ist ein ingenieurwissenschaftliches Grundlagenfach, das Inhalte der Physik und der Mathematik auf konkrete mechanische Fragestellungen anwendet. Gleichzeitig werden dabei das ingenieurwissenschaftliche Denken und auch das für Ingenieure wichtige "Gefühl" für das Verhalten mechanischer System geschult .

Schwerpunkte der Vorlesungen im Fach "Technische Mechanik" sind:

Technische Mechanik I

  • Vektoren und Vektoroperationen
  • Kraftbegriff, Momentenbegriff
  • Gleichgewicht von Kräften und Momenten
  • Linien-, Flächen-, Volumen- und Massenschwerpunkte
  • Lagerreaktionen
  • Reibung
  • Schnittreaktionen

Technische Mechanik II

  • Spannungsbegriff; ein- und mehrachsiger Spannungszustand
  • Deformationen; ein- und mehrachsiger Deformationszustand
  • verallgemeinertes Hookesches Gesetz
  • Flächenträgheitsmomente
  • Balkentheorie und Biegung schlanker Balken
  • Knickung schlanker Stäbe
  • Torsion

In den Übungen werden die vermittelten Kenntnisse anhand konkreter Aufgabenstellungen geübt und somit gefestigt.

Tutorien werden von Studenten höherer Semester durchgeführt, die die Technische Mechanik mit überdurchschnittlich guten Leistungen absolviert haben. Hier haben Sie die Möglichkeit, bei Schwierigkeiten im Hinblick auf die Vorbereitung der Übungsaufgaben für die wöchentlichen Übungen Hilfe zu bekommen und mit Ihren Kommilitonen gemeinsam die Aufgaben zu besprechen.

 

Die Technische Mechanik III  wird vom Lehrstuhl für Material- und Prozesssimulation übernommen.




Zurück zur übergeordneten Seite

  » letzte Aktualisierung: 18.09.2012
Impressum und Haftungsausschluss / © Web presence designed by TMS