Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Lehrstuhl für Technische Mechanik und Strömungsmechanik | Professor Dr. sc. techn. habil. Jörn Sesterhenn

Seite drucken

Willkommen am Lehrstuhl für Technische Mechanik und Strömungsmechanik

Der Lehrstuhl für Technische Mechanik und Strömungsmechanik wurde im Jahre 1997 an der Universität Bayreuth ausgeschrieben, um die Grundlagenfächer Technische Mechanik, Strömungsmechanik  und Rheologie in die ingenieurwissenschaftliche Ausbildung und Forschung an der damaligen Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften (FAN), der heutigen Fakultät für Ingenieurwissenschaften (Ing.) zu involvieren. Bemerkenswert dabei ist die einmalige Verknüpfung der Fluid- und Festkörpermechanik in einem Lehrstuhl.

Da beide Fachgebiete jedoch auf den gleichen physikalischen Grundlagen beruhen, ist diese Kombination folgerichtig. Die interessante Kombination war es letztendlich, die dazu führte, dass Prof. Dr. Nuri Aksel von der Technischen Universität Chemnitz Interesse an der Übernahme des Lehrstuhles bekundete, den Ruf erhielt und am 01.10.1998 die Leitung des Lehrstuhls für Technische Mechanik und Strömungsmechanik übernahm. Seit 1.10.2019 ist Prof. Aksel emeritiert.

Zum 1.10.2019 wurde Prof. Dr. sc. techn. habil. Jörn Sesterhenn von der Technischen Universität Berlin als neuer Lehrstuhlinhaber berufen.

Forschungsfelder

  • Akustik von Blasen: Anwendung in der Vulkanologie

  • Akustik und Dynamik von turbulenten Strahlen und Schockwellen

  • Identifizierung von transportdominierten großräumigen Strukturen in turbulenten wandbegrenzten Strömungen

[Gastvortrag am 17.2.2022 16-18 Uhr c.t. im H32]

The whistling mechanism of a the jet flow through a circular hole in a thick plate.

David Fabre

Institut de Mécanique des Fluides de Toulouse (IMFT), 
Allée du prof. Soula, Toulouse The flow through a hole in a thick plate (or a series of holes) is known to be a powerful source of sound emission. I most cases regarding industrial appluications, this situation should be avoided because of the strong loads exerted on the structures. In the past years, a number of studies (mostly numerical/theoretical) have been conducted in IMFT to explore the mechanisms responsible for whistling. In this talk I will focus on the situation with a single circular hole in a thick plate. We show that the whistling potential can be explored using the concept of impedance, and that a Nyquist criterion and show that it is able to quantify the effect of the Mach number and the volume of the upstream volume cavity on the instabilities. We show that using that Linearised Navier-Stokes Equations (LNSE) starting from incompressible description is an efficient mean to predict this impedance, leading to accurate predictions even when Mach number is moderate and in the case where the spatial evolution of the perturbations is rapidly dominated by nonlinear effects. This efficiency to predict whistling is demonstrated by comparison with nonlinear simulations and global stability analysis conducted in the fully compressible case. Our approach is particularly suitable to perform a parametric analysis aimed to investigate the onset of instabilitie, and we willdiscuss its potential application to other related situations.

Verantwortlich für die Redaktion: Théo Mouyen

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Kontakt